Caffeinated (Newsreader)

| Keine Kommentare

Newsreader gibt es wie Sand am Meer und der Großteil unterstützt die Synchronisation mit einem Google Reader Account. Google Reader Nutzer schätzen den übersichtlichen Aufbau und das schlanke Design, der Google Reader Webseite. Warum also überhaupt eine Newsreader App auf dem Mac installieren?

caffeinated_01Ein Grund könnte zum Beispiel die (dezente) Werbung auf der Google Reader Webseite sein. Auch wenn sich diese sehr einfach mit AddOns/PlugIns für den Browser ausblenden lässt, so wird sie doch in den meisten Fällen immer noch geladen und dieses kann aus verschiedenen Gründen unerwünscht sein. Ein weiterer Grund könnte die Bedienung der Webseite sein. Auch wenn die Google Reader Webseite sehr übersichtlich gestaltet wurde, gefällt die Oberfläche der Webseite nicht jedem Nutzer. Ich für meinen Teil, bevorzuge eine Newsreader App, weil diese in der Regel schneller arbeiten als eine Webseite und weil ich es vom iPhone & iPad gewohnt bin, mit Apps auf Google Reader zuzugreifen.

Da ich viel Wert auf ein ansprechendes, minimalistisches Design bin, habe ich einen Mac OS X Newsreader gesucht der nicht nur Google Reader mit all seinen Funktionen unterstützt, sondern auch gut dabei aussieht. Nach diversen Recherchen im App Store und auf den Hersteller Webseiten, bin ich bei Caffeinated gelandet.

Caffeinated bietet wirklich alles was man sich von einer Google Newsreader App wünschen kann. Der Nutzer kann nicht nur nach neuen Feeds direkt aus Caffeinated heraus suchen, sondern auch alle Ordner und Feeds im Programm bearbeiten.

caffeinated_02

Auch die Sharing Funktionen bieten alle wichtigen Dienste wie Facebook, Twitter, Google+ & Co.. Man kann Artikel an Pocket, Readability und sogar in die Safari Leseliste senden.

Für jeden einzelnen Feed kann man eine Alarmfunktion aktivieren, die per Badge-Zähler, auf neue Artikel hinweist. Gerade die Tatsache, dass der Nutzer nicht auf jeden Artikel hingewiesen werden muss, gefällt mir besonders gut.

Sobald man einen Artikel betrachtet, kann man in eine Readability Ansicht umschalten, in der JavaScripts und ähnlicher Ballast, ausgeblendet werden. Apropos ausblenden, Flashinhalte werden auf Wunsch erst nach einen Klick auf selbige geladen. All das, zusammen mit der Vollbild Ansicht, garantiert einen „ablenkungsfreien“ Genuss der Lektüren.

GeekyGoodness bietet auf der Caffeinated Webseite eine 15-Tage-Testversion an. Ich empfehle jedem RSS, Atom & Co. Feed Leser einen Test der App.

Autor: Schneppi

Schneppi ist ein Apple-Fanboy, wie er im Buche steht. Klebt einen angebissenen Apfel drauf und Schneppi kauft es. Auf der Suche nach Apps und Tipps die seine Apple-Hardware noch unentbehrlicher machen, teilt er seine Erfahrungen (und Philosophie...) gerne mit Apple-Befürwortern und denen die es erst noch werden müssen. ;-)

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.