Der E-Postbrief kommt

| Keine Kommentare

Verbindlich. Vertraullich. Verlässlich.

So der Slogan der Kampagne. So wie es scheint, ist für die Deutsche Post ein neues Zeitalter angebrochen. Anscheinend geht die Deutsche Post tatsächlich mit der Zeit und passt sich der aktuellen Kommunikationsform an.

epost

Was soll das eigentlich sein, diese ePOST Geschichte? Das erklärt das Video auf der Internetseite sehr gut. Anschauen sollte man es sich schon, denn nur so kann man mitreden.

Man kann sich also eine eigene E-Mail Adresse sichern mit der man sich als Versender einer z.B. vertraglich-relevanten E-Mail persönlich identifiziert. Wie das kommt?

Na ja. Die Deutsche Post vergibt eine eindeutige E-Mail Adresse, die mittels dem sog. PostIdent-Verfahren verifiziert wird. Wenn man also eine E-Mail über diese E-Mail Adresse verschickt, weiss der Empfänger dank der persönlichen Identifizierung ganz genau von wem sie kommt und kann sicher sein, dass es auch die Person ist. Das ist in der heutigen Zeit, denkt man an die sog. Spam-Mails, eine ganz gute Sache. Desweiteren kann mit dem Verfahren jetzt viel einfcher und komfortabler mit Behörden, Versicherungen, Dienstleistern uvm. verbindlich und sicher kommuniziert werden. Kurz gesagt, mit dem E-Postbrief kann ich eine E-Mail an jemenden schicken, die mich als Versender eindeutig identifiziert. Ein weiterer Service ist, dass man eine verfasste E-Mail auch als einen ganz normal Brief in Papierform versenden kann. Die Post druckt die Mail aus und stellt sie dann dem Empfänger in Papierform zu. Was wiederum bei der Kommunikation mit Behörden ein Vorteil ist, da man nicht mehr den verfassten Brief ausdrucken, eintüten und mit Briefmarke in den Briefkasten stecken muss.

Selbstverständlich ist die ganze Geschichte nicht kostenlos. Aber eines sei vorab gesagt, es kostet nicht mehr als der traditionelle Weg. Die ePost E-Mail Adresse ist kostenlos. Kosten entstehen wirklich nur beim Versenden. Auf dieser Seite sind einige Preise aufgeführt.

Der Anmeldevorgang ist ganz einfach. Man besucht diese Internetseite, klickt auf den roten Button “…kostenlos Adresse sichern…”, füllt das entsprechende Formular aus und klickt weiter. Wichtig ist, das man sein Handy griffbereit hat, denn man muss den Vorgang mit einer sog. Handy-iTAN abschliessen. Diese Handy-iTAN bekommt man innerhalb wenigen Sekunden per SMS, tippt sie in das entsprechende Feld ein und schon ist der Anmeldevorgang erledigt. Ach so… eine Sache noch. Man sollte beim Ausfüllen des Formulars die gleichen Daten, wie im Personalausweis stehend, eintragen. Dieses ist für das spätere PostIdent-Verfahren wichtig.

Ich habe mir auch gerade eine ePOST E-Mail Adresse gesichert. Das ging ganz schnell und unkompliziert. Am Ende des Vorgangs kommt dann nur noch der folgende Text:

In den nächsten Wochen erhalten Sie per Post Ihren persönlichen Registrierungscode sowie alle weiteren Informationen rund um Ihre E-POSTBRIEF Registrierung.

Autor: Artur Jozefiak

Hi, ich bin Artur, 77er Baujahr, kein digital native aber derbe fasziniert von der Onlinewelt und was damit verbunden ist. Blogger, Hobby-Webdesigner, Familienmensch, Student der Wirtschaftsinformatik und immer auf der Suche nach einer Herausforderung. Ich bin auch bei twitter, facebook und Google+ zu finden.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.