echtshop.de – meine zweite negative Erfahrung bei einer Online-Bestellung – Ein Erfahrungsbericht (1/2)

| Keine Kommentare

Die Überschrift dieses Artikels könnte den Eindruck erwecken, dass ich etwas gegen den Online-Einkauf im Allgemeinen haben könnte. Das ist ganz und gar nicht so. Die meisten Artikel kaufe ich nur im Netz und bin fast noch nie enttäuscht worden. Na ja, es gab den Einen oder Anderen Mail-Verkehr bei der Inanspruchnahme des Widerrufrechts aber sonst war ich eigentlich stets zufrieden.

Vor längerer Zeit mal habe ich hier im Blog drei Artikel über meine negative Erfahrung  mit dem Shop oc-2 veröffentlicht. Diesmal hat es mich leider wieder erwischt. Deshalb möchte ich Euch mal darüber informieren und so meinen Frust loswerden. Insgeheim hoffe ich aber, dass diese Online-Shops das Feedback von Kunden wie mir ernst nehmen und danach entsprechend handeln.

Am 15.04.2011 habe ich in dem Online-Shop echtshop.de (Forster Einzelhandels GmbH & Co. KG) einen Artikel im Wert von 115,48 EUR inkl. Versandkosten erworben. Die Überweisung des Betrages habe ich noch am gleichen Tag online getätigt. Es folgte eine Bestätigung der Bestellung per Mail. Am 20.04.2011 habe ich eine weitere Mail von dem Online-Shop erhalten mit der Statusänderung meiner Bestellung. Der neue Bestellstatus lautete: versendet. Leider habe ich bis heute (07.05.2011) immer noch nicht den bestellten Artikel erhalten.

Am 27.04.2011 schrieb ich dann die folgende E-Mail an den Shop:

Auf diese folgte keine Reaktion seitens echtshop.de. Also habe ich ein paar Tage später dort angerufen und mit einem Mann über den von mir längst bezahlten und bis heute immer noch nicht gelieferten Artikel gesprochen. Mein Gesprächspartner am Telefon machte einen freundlichen und hilfsbereiten Eindruck und versprach mir, dass er sich die Sendungsverfolgung bei dem Zustelldienst (GLS) anschauen wird. Ich sagte ihm, dass ich es gerne auch selber gemacht hätte, wenn er mir die Paketnummer schicken würde. Diese wurde mir nämlich nie mitgeteilt. Das halte ich übrigens für einen weiteren Minus-Punkt bei der Kommunikation zwischen Händler und Kunden. Zusätzlich versprach er, dass er sich am gleichen Tag noch bei mir telefonisch melden würde, um mir mitzuteilen, was mit dem Paket los wäre. Das ist bis heute nicht passiert. Mittlerweile ist wieder eine Woche vergangen, so dass ich eine weitere E-Mail formuliert habe. Diese lautete wie folgt:

In der kommenden Woche werde ich mich nochmals telefonisch bei echtshop.de melden und versuchen herauszufinden, wie lange ich noch auch den bestellten Artikel warten muss. Heute sind es 22 Tage, die seit der Bestellung vergangen sind. Das kann doch nicht wirklich wahr sein, oder? echtshop.de müsste schon lange festgestellt haben, dass da irgendetwas nicht stimmt. Zumindest sollte man auf meine E-Mails reagieren, nicht wahr?

Ich werde euch hier über den weiteren Verlauf auf dem Laufenden halten. Ich hoffe, dass ich keine drastischeren Schritte einleiten muss, um an mein Geld zu kommen. Eigentlich will ich nur den von mir bestellten Artikel kriegen und die Sache vergessen. Falls es nicht anders gehen wird, möchte ich unverzüglich mein Geld wiederhaben.

Was haltet ihr denn von dieser Geschichte?

PS: Sollte es sich bei dieser Angelegenheit um ein Missverständnis handeln oder Ähnliches, werde ich es hier auch veröffentlichen. Man soll mir nicht nachsagen, dass ich irgendwelche Online-Shops schlecht machen will. Ich tue lediglich meine Erfahrung beschreiben und drücke meine Unzufriedenheit aus. Nicht mehr und auch nicht weniger.

Autor: Artur Jozefiak

Hi, ich bin Artur, 77er Baujahr, kein digital native aber derbe fasziniert von der Onlinewelt und was damit verbunden ist. Blogger, Hobby-Webdesigner, Familienmensch, Student der Wirtschaftsinformatik und immer auf der Suche nach einer Herausforderung. Ich bin auch bei twitter, facebook und Google+ zu finden.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.