iPad mini oder maxi?

| 2 Kommentare

iPad mini Retro Foto

iPad mini

Vor kurzem habe ich mein iPad verkauft und bin umgestiegen auf das iPad mini. Viele meiner Freunde haben mich darauf angesprochen und mich gefragt, warum ich um das „schwächere“ Gerät umgestiegen bin. Das brachte mich auf den Gedanken, einen kurzen Artikel zu diesem Thema zu schreiben.

Meiner Meinung nach sollte man beim Kauf eines Elektronischen Helfers, nicht immer unbedingt das neueste, schnellste, „beste“ kaufen wollen. Viel wichtiger schien mir, zu schauen wofür das Gerät genutzt wird. Apples iPad 1 war nicht mein erstes Touchscreen Gerät. Schon vor ca. 5 Jahren hatte ich mir mal ein Notebook gekauft, das einen umklappbaren Bildschirm hatte und als Tablet PC genutzt werden konnte. Doch die bezahlbare Technik, war lange noch nicht ausgereift. Nach dem ich mit dem iPhone erfahren durfte, wie ein zuverlässiger Touchscreen funktionieren kann, kaufte ich auch sehr bald ein iPad.

Vom ersten Tag war ich hellauf begeistert. Endlich ein mobiler Computer der alles hatte was ich brauchte und 100% zuverlässig arbeitete. So oft ich konnte, nahm ich das Gerät mit zur Arbeit, zu Freunden, in den Garten. Doch oft auch war es mir einfach zu lästig den Apparat in ein schützendes Gehäuse zu packen und geschützt vor der Witterung in die Tragetasche zu legen. Also legte ich mir ein Offroad Gehäuse zu, welches das Gerät aber wieder zu klobig machte. Schluss endlich, verzichtete ich immer häufiger auf das Gerät, aus reiner Bequemlichkeit.

Als das iPad mini erschien, dachte ich erst „Warum muss Apple auf den mini Tablett Zug aufspringen?“ Man hatte doch ein sehr erfolgreiches Gerät auf dem Markt? Irgendwann jedoch, als ich wieder einmal das iPad Zuhause gelassen hatte und es dringend auf der Arbeit benötigte, dämmerte es mir. Auch ich war ein Teil der Zielgruppe, für das iPad mini! Ein Tablett PC den ich tatsächlich in der Jacke, geschützt vor der Witterung, transportieren kann! (Ja, es passt wirklich in meine Innentaschen) Also verkaufte ich mein iPad und bestellte mir das iPad mini.

Und was soll ich sagen? Ich bin sehr froh diese Entscheidung getroffen zu haben. Meiner Meinung nach ist diese Größe, die richtige Größe für den Einsatz als „Personal Assistant“. Der Bildschirm ist brillant und groß genug für Mail, Bücher und Internet. Die Tastatur ist nicht zu klein um auch länger darauf zu arbeiten. Der Akku hält im Dauereinsatz 6-8 Stunden. Dieses sind die Vorraussetzungen für einen mobilen Computer wie ich ihn brauche. Der Rest der Familie spielt auch gerne auf dem iPad und bleibt lieber bei der großen Variante. Über den Preis läßt sich sicher streiten. Doch wer Wert auf ausgereifte Technik in schönem Design legt, wird immer zufrieden sein, mit einem Gerät von Apple.

Nur um noch einmal kurz auf die Einsatzfähigkeit zurück zu kommen. Diesen Artikel habe ich in einem Stück auf dem iPad erstellt. Inklusive Bildbearbeitung und Veröffentlichung.

Autor: Schneppi

Schneppi ist ein Apple-Fanboy, wie er im Buche steht. Klebt einen angebissenen Apfel drauf und Schneppi kauft es. Auf der Suche nach Apps und Tipps die seine Apple-Hardware noch unentbehrlicher machen, teilt er seine Erfahrungen (und Philosophie...) gerne mit Apple-Befürwortern und denen die es erst noch werden müssen. ;-)

2 Kommentare

  1. Grundsätzlich kann man mit dem mini dasselbe machen,wie mit den großen. Allein der Bildschirm (und natürlich die Prozessorleistung, Retina, Kamera) unterscheiden die Geräte.

    Aber wer noch gar kein iPad hatte und sich ein großes leisten möchte und sich an der Größe nicht stört, dem würde ich auch eher ein großes empfehlen.

    Auf den Großen lässt sich unbestritten, leichter schreiben und zeichnen. Den Spielern, würde ich immer zum größeren Bildschirm raten.

  2. ich finde das größere noch besser das ipad mini ist eher nur ein extra wenn man genug Geld zur Verfügung hat, da der Einsatzbereich meiner Meinung nach relativ eingeschränkt ist.

    Wer nur eins von beiden kaufen kann sollte sich das ipad 4 kaufen: http://www.3g.de/apple/apple-ipad-4-wifi-4g-16-gb/

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.