Joggen mit RunKeeper – Die App für iPhone und Android

| 2 Kommentare

runkeeper02Für dieses Jahr habe ich mir vorgenommen mehr für ein gutes Körpergefühl zu tun. Dazu gehört eine kleine Gewichtsreduzierung, durch Ausdauersport. Ich habe mich fürs Laufen/Joggen entschieden. Mein Vorhaben sollte aber gleich von Beginn an bzw. vom ersten Lauf an dokumentiert werden. Dazu gehören natürlich die primären Daten wie das eigene Gewicht, die gelaufene Strecke, die Laufdauer pro Strecke, der Puls und die Herzfrequenz usw.

Für die Pulsmessung habe ich ein Brustgurt und eine entsprechende Uhr. Wie aber soll man die gelaufene Strecke am besten dokumentieren? Richtig. Mit einem GPS Gerät und einer entsprechenden Software. Da mein Android Smartphone ein GPS Modul hat, musste ich nicht lange überlegen und schaute gleich mal online nach entsprechenden Apps. Und so kam ich auf die App namens RunKeeper. RunKeeper bietet alles was ich für meine Zwecke brauche.

Nachdem RunKeeper gestartet ist, wird auch das integrierte GPS Modul des Smartphones aktiv. Die App verarbeitet die genauen Positionsdaten, so dass während des Laufens eine permanente Standortverfolgung stattfindet. Anhand dieser Informationen wird die gelaufene Strecke ermittelt und auf einer Karte visualisiert. Zudem kommt die Zeit/Laufdauer, so dass auch Durchschnittswerte wie z.B. die durchschnittliche Zeit pro gelaufenen Kilometer errechnet und angezeigt wird. All diese Daten können online abgeglichen, publiziert und sogar auf twitter und/oder facebook geteilt werden. In jedem Fall aber werden sie dokumentiert und für den eigenen Zugriff online verfügbar gemacht. Dazu legt man sich auf der RunKeeper Internetseite ein Account/Konto an und hat so Zugriff auf die Streckenkarte und alle anderen Daten, die während des Joggings produziert wurden.

RunKeeper gibt es in zwei Versionen. RunKeeper Free und RunKeeper Pro. Beide Versionen gibt es für das iPhone und Android. Aktuell wird RunKeeper Pro bis Ende Januar 2011 zum kostenlosen Download angeboten (siehe Blogeintrag von RunKeeper). Voraussetzung ist eine bereits installierte und genutzte RunKeeper Free Version. In meinem Fall war es so, dass ich die RunKeeper Free Version zuerst installiert habe und einen Lauf absolvierte. Zwei Tage danach habe ich das mit dem kostenlosen Update auf RunKeeper Pro  mitgekriegt. Ich besuchte also schnell den Market auf meinem Android Smartphone und siehe da, eine Aktualisierung wurde angezeigt. Diese habe ich sofort durchgeführt und ab da an nutze ich die Pro Version. Ich bin begeistert und kann die App hiermit sehr empfehlen.

Was habt Ihr Euch denn für das Jahr 2011 vorgenommen? Kennt Ihr RunKeeper? Nutzt Ihr auch irgendwelche Apps für Eure Sportaktivitäten?

Autor: Artur Jozefiak

Hi, ich bin Artur, 77er Baujahr, kein digital native aber derbe fasziniert von der Onlinewelt und was damit verbunden ist. Blogger, Hobby-Webdesigner, Familienmensch, Student der Wirtschaftsinformatik und immer auf der Suche nach einer Herausforderung. Ich bin auch bei twitter, facebook und Google+ zu finden.

2 Kommentare

  1. Der Facebook Like Button wuerde sich gut im Blog machen, oder habe ich ihn uebersehen?

    • Der Facebook Like Button befindet sich über und unter jedem Artikel und nennt sich „Gefällt mir“. Dafür muss man den Artikel ganz öffnen. Das macht man, indem man auf den Titel des Artikels klickt.
      Danke für Dein Kommentar und bis bald.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.