Muti-Toolbar-Remover

| Keine Kommentare

imageWer kennt das nicht. Auf einmal sieht man eine zusätzliche Toolbar (Werkzeug-Leiste) oben in seinem Browser. Die meisten werden wohl die ASK-Toolbar schon mal gesehen haben. Da gibt es aber noch viel mehr, wie z.B. auch die Yahoo-Toolbar, AOL-Toolbar und viele andere. Es gibt User, die nicht wissen woher sie kommen und was sie damit anfangen sollen. Ich will nicht damit sagen, dass alle Toolbars in einem Browser sinnlos sind oder überflüssig. Es ist nur so, dass wenn man gewisse Tools nicht nutzt, dann braucht man sie auch nicht. Diese Toolbars z.B. verdecken doch immer mehr die Internetseite auf der man surfen will. Worauf ich nun hinaus will ist ganz einfach. Zuerst sollte man sich darüber im Klaren sein, dass man in den meisten Fällen selbst diese Toolbars installiert. Bei sehr vielen Freeware-Programmen wird während der Installation immer danach gefragt, ob man z.B. die ASK-Toolbar installieren möchte. Es wird ein Kästchen angeboten, das meistens schon angehackt ist und somit wird von vornherein die Zustimmung zur Installation einer zusätzlichen Toolbar erteilt. Bevor man also immer auf Weiter klickt, sollte man an der Stelle kurz halten und sich fragen, ob man wirklich diese zusätzliche Geschichte will oder nicht. Falls nicht, enfernt man einfach den Hacken und klickt dann auf Weiter, um mit der Installation fortzufahren. Falls man dieses vergessen sollte, gibt es ein recht hilfreiches Tool, das die gängigsten Toolbars für einen entfernt. Es ist der Muti-Toolbar-Remover, der die Arbeit für dich übernimmt. Das Tool ist knapp 270 KB klein und bedarf noch nicht einmal einer Installation. Man führt nur die exe-Datei aus und das Tool startet. Man kann es bei Chip herunterladen oder auf der AutoClean Internetseite.

Autor: Artur Jozefiak

Hi, ich bin Artur, 77er Baujahr, kein digital native aber derbe fasziniert von der Onlinewelt und was damit verbunden ist. Blogger, Webentwickler, Familienmensch und immer auf der Suche nach einer Herausforderung. Du findest mich auch bei twitter, facebook.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.