Hardware - Artikelbild

Tolino Shine – Der neue eBook-Reader powered by Telekom

| 2 Kommentare

In der Welt der eBook-Reader tut sich Einiges. Ganz große Aufmerksamkeit scheint das neue Angebot der Telekom in Kooperation mit den großen deutschen Buchhändlern zu genießen. Dabei handelt es sich um den neuen eBook-Reader namens Tolino Shine, der mit einem beachtlichen Zusatzpaket daherkommt. Was gleich zu Beginn erwähnt werden darf, ist die Tatsache, dass sich die Gesamtidee stark an dem Angebot von Amazon (Kindle) anlehnt.

Presse-Material von weltbild.de

Presse-Material von weltbild.de

Ich habe mich für Euch ein wenig in die Thematik eingelesen und einige Informationen bezüglich der beiden Geräte Tolino Shine und Amazons Kindle Paperwhite zusammengefasst.

Die Abmessungen des Tolino Shine (175 x 116 x 9,7 mm) sind ähnlich der des Kindle Paperwhite (169 mm x 117 mm x 9,1 mm). Mit 183g ist das Tolino Shine etwas leichter als das Kindle Paperwhite (213g). Beide Geräte sind mit einem 6-Zoll-eInk-Display mit integrierter Beleuchtung ausgestattet. Dieses liefert ein gestochen scharfes und kontrastreiches Bild in Graustufen. Beide Hersteller werben unter anderem auch mit dem Argument, die Augen würden beim Lesen nicht so schnell ermüden, was ich persönlich aus eigener Erfahrung auch bestätigen kann. Die Kommunikationsschnittstelle ist neben USB 2.0 (mit Ladefunktion, USB-Kabel wird mitgeliefert) das integrierte WLAN. Hier sticht der Tolino Shine heraus. Mit dem Kauf eines Tolino Shine erhaltet Ihr einen Gratis-Zugang zu allen Telekom-Hotspots in Deutschland (über 12000 Hotspots). Ein toller Service, wie ich finde.

Presse-Material von weltbild.de

Presse-Material von weltbild.de

Beide liefern gute Akkulaufzeiten von über einen Monat und bieten 2 GB internen Speicher. Lokal finden somit mehr als 1000 eBooks Platz. Wem das nicht reichen sollte, der wird sich über die Möglichkeit der Speichererweiterung per microSD freuen. Der Tolino Shine besitzt nämlich einen entsprechenden Einschub für microSD-Karten. Das bietet das Kindle nicht. Selbstverständlich bekommt Ihr bei beiden Angeboten Speicher in der Cloud, so dass Platzmangel nicht wirklich ein Thema ist. Und zu guter Letzt sei noch erwähnt, dass das Kindle nur Bücher von Amazon lesen kann. Mit dem Tolino Shine dagegen können eBooks von allen bekannten Online-Buchhändlern erworben und gelesen werden. Das bedeutet mehr Auswahl.

Beide Geräte sind mit ihrem Metall-Gehäuse gut verarbeitet, bieten mit dem eInk-Display und integrierter Beleuchtung ein sehr gutes Lesevergnügen, haben WLAN und erlauben sehr einfach und komfortabel weitere Bücher online zu erwerben. Ein PC ist nicht zwingend von Nöten.

Im Vergleich zum Kindle (129 EUR), ist das Tolino Shine leichter, günstiger (99 EUR) und bietet ein breiteres Inhalte-Angebot. Diese Argumente könnten den Kunden zum Tolino Shine tendieren lassen. Ich persönlich halte den Tolino Shine für eine adäquate Alternative zu Amazons Kindle Paperwhite. Beide können getrost auf Augenhöhe konkurieren.

Angeboten wird der Tolino Shine für 99 EUR und ist online bei thalia.de, buch.de, hugendubel.de und weltbild.de erhältlich.

Autor: Artur Jozefiak

Hi, ich bin Artur, 77er Baujahr, kein digital native aber derbe fasziniert von der Onlinewelt und was damit verbunden ist. Blogger, Hobby-Webdesigner, Familienmensch, Student der Wirtschaftsinformatik und immer auf der Suche nach einer Herausforderung. Ich bin auch bei twitter, facebook und Google+ zu finden.

2 Kommentare

  1. Hi Artur,

    danke für deinen Artikel – kurze Anmerkung: ich war eben auf der tolino.de und hab mir die Shops angeguckt, dieden Tolino verkaufen – die Telekom verkauft den Tolino offenbar auch selbst: http://www.t-mobile.de/ebook-reader-tolino/0,24704,27839-_,00.html

    Als zufriedener Telekomkunde ist das für mich schon eine interessante Zusatzinfo – kann gleich zu meinem neuen Galaxy dazugepackt werden:)

    Mach weiter so,
    Conni

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.